Easter Sunday Review_12

Easter Sunday Review_12

Hallo zusammen,

erst einmal wünsche ich euch Frohe Ostern. Und dazu bekommt ihr heute mal wieder ein Sunday Review ins Oster-Nest gelegt.

Viel Spaß mit der heutigen Ausgabe!

Social Media

  1. Facebook stellt Facebook Analytics ein: zum 30. Juni wird Facebook Analytics eingestellt. Bis dahin habt ihr noch die Gelegenheit, eure erfassten Daten per CSV-Datei zu exportieren. Eine wirkliche Begründung gibt es nicht seitens Facebook. Als Alternative verweist Facebook auf den Hilfeseiten auf andere Tools wie die Facebook Business Suite, den Werbeanzeigenmanager und Events Manager.
  2. In der Social Media Welt wird ja bekanntlich viel kopiert. So auch bei Twitter. Hier hat man mit den Spaces einen Klon von Clubhouse gebaut. Der Senior Software Engineer Noah Jorgensen, der bei Twitter arbeitet, hat nun auf seinem Account geteilt, dass er an einem Desktop Zugriff für Spaces arbeitet.
  3. Instagram hat sich (mal wieder) an TikTok „bedient“. Das Remix-Feature für Instagram Reels ähnelt sehr stark TiKTok Duets.
  4. Und noch ein – wie ich finde – guter Aprilscherz: Die Hutter Consult aus der Schweiz hat am 1. April einen sehr gut geschriebenen Blog-Eintrag veröffentlicht, dass sich Facebook angeblich aus der Schweiz zurück zieht und die Hutter Consult das Facebook-Tagesgeschäft in der Schweiz inkl. aller Mitarbeiter übernimmt. Natürlich hat man das einen Tag später aufgelöst. Aber für Menschen, die nicht so tief in der Social Media Materie und Social Media Welt unterwegs sind, war das bestimmt ein „Paukenschlag“. 😉

 

Apple

  1. Mit iOS 14.5 gibt es noch zwei neue Features: Zum einen bringt es ein neues Akku-Optimierungstool für die iPhones der 11er Serie (iPhone 11, 11 Pro, 11 Pro Max). Dadurch erfolgt eine Neu-Kalibrierung der Akku-Nutzung. Daraus soll sich eine besser Übersicht der Akku-Zustand ergeben.
    Und mit iOS 14.5 ist wohl die weibliche Stimme von Siri nicht mehr standardmäßig eingestellt. Vielmehr müsst ihr nun bei der Einrichtung euerer neuen Apple-Devices entscheiden, ob die Stimme weiblich oder männlich sein soll. Dazu sollen wohl später noch weitere Stimmen folgen.
  2. Der Nachfolger des ersten Apple-eigenen Mac-Chips M1 sollen wohl noch kleiner ausfallen, als der M1 selbst. Ob dieser M2 heißt, oder einen anderen Namen trägt, ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall wird er statt in einem 5nm-Prozess in einem 4nm-Prozess gefertigt. Die neuen Chips könnten Ende des Jahres auf den Markt kommen
  3. Wie Apple angekündigt hat, wird die Apple WWDC (World Wide Developers Conference) dieses Jahr vom 07. – 11. Juni statt finden. Wie im letzten Jahr auch wieder nur rein virtuell
  4. Wie Bilder aus den Niederlanden bestätigen, hat Apple nun in der eigenen Karten-App feste Blitzer in Europa scharf geschaltet. Diese „Sichtungen“ wurde auch bereits in Belgien, Schweden und Österreich bestätigt. Ob das Feature auch in Deutschland ausgerollt wird, ist aktuell nicht zu erwarten, da letztes Jahr in Deutschland in der StVO ein ausdrückliches Verbot von Blitzer-Apps definiert wurde.

 
Ich hoffe, dass wieder für jeden von euch etwas dabei war und wünsche euch noch Frohe Ostern.

Bis zum nächsten Review,
euer André