Hallo zusammen,

heute möchte ich euch über meinen Besuch bei dem Bartgeber Matthias Thomas Blöcher berichten.

Matthias ist selbstständiger Barbier in Biedenkopf (Landkreis Marburg-Biedenkopf). Dort hat er ein schnuckeliges, gemütliches Fleckchen Erde geschaffen, um Bartträger glücklich zu machen. Dort bekommt ihr eine Stunde lang pure Entspannung & Bartpflege. Dazu nette Gespräche, Kaffee, Bier oder antialkoholische Getränke. Der Raum selbst ist total urig eingerichtet (und kleiner, als man auf so manchem Bild denken mag). Aber genau das macht es so urgemütlich. Ich gebe zu, Biedenkopf ist nicht gerade um die Ecke von mir. Aber ich war sowieso „on Tour“ und hatte mir deshalb einen Termin gemacht.

Ich hatte aufgrund einer Vollsperrung & diversen Baustellen auf der Autobahn eine halbe Stunde Verspätung (was mir total leid tat). Als sich es bereits abgezeichnet hatte, habe ich direkt mal angerufen. Schon der erste Kontakt am Telefon (sonst hatten wir nur über eine gemeinsame Facebook-Gruppe bzw. Messenger Kontakt) war super sympathisch. Er meinte, ich solle doch trotzdem vorbei kommen – das bekommen wir schon hin. Ich war sehr erleichtert! Dort angekommen, gab´s erstmal einen leckeren Kaffee. Er war mir von der ersten Sekunde an, wo wir uns gesehen haben, absolut sympathisch. Das ist auch Grundvoraussetzung, dass sich jemand an meinem Bart „zu schaffen“ machen darf. Nach dem Kaffee bekam ich das komplette Programm an Wellness und Bartstyling.

Der Anfang des Wellness-Programms ist eine entspannende Kopf- und Gesichtsmassage, bei der man echt einschlafen könnte. Danach wird besprochen, wie der Bart geschnitten werden soll. Das alles bei total lockerer Atmosphäre. Beim Schneiden merkt man auch direkt, dass Matze sein Handwerk absolut versteht. Das Geile ist aber, du fühlst dich nicht wie bei nem Barbier im Studio, sondern wie bei einem Kumpel daheim. Beim anschließenden Styling kann man dann sein Lieblingsöl aussuchen. Auch andere Pflegeprodukte von ihm kommen dabei zu Einsatz. Mehr zu den Pflegeprodukten habe ich ja schon in Teil 4 meiner Bartserie geschrieben. Da im Anschluss noch ein Termin ausgefallen war, hatten wir noch Gelegenheit, bei einem weiteren Kaffee noch etwas zu plaudern, bevor ich wieder auf die Autobahn musste. Ich hab mich so sauwohl gefühlt.

Ich kann Matthias echt nur allen Bartträgern ans Herz legen. Ich glaube, es gibt kaum einen anderen professionellen Barbier (zumindest kenne ich keinen), bei dem es so – ja man kann schon sagen – familiär zugeht, wie bei ihm. Ein toller Mensch, ein toller Barbier. Das Barbier-„Studio“ total urig, klein, gemütlich. Auch wenn der Weg etwas weiter ist (ca. 180km einfache Strecke), werde ich mit Sicherheit noch einige Termine bei ihm haben. Gerne können sich auch Bartträger aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit mir in Verbindung setzen. Dann kann man mal einen Sammeltermin mit Matze vereinbaren und per Fahrgemeinschaft hin düsen.

Lieber Matze, bitte bleib so wie du bist und mach weiter so. Wir sehen uns dieses Jahr definitiv noch mal ;-).

Hier mal noch zwei Bilder vom Studio:

Und hier noch die Vorher-/Nacher-Bilder von mir:

Ein Gedanke zu „Bart-Serie Teil 5: Barbier-Empfehlung: Der Bartgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.